Statistik einer Weltreise

Meine Weltreise hat mir eine Vielzahl von Begegnungen und Erlebnissen geschenkt, von denen ich heute noch täglich zehre. Diese Reise in ein paar Sätzen zusammenzufassen oder die oft gestellte Frage zu beantworten “Was hat dir am besten gefallen?” könnte der Vielfältigkeit meiner Erfahrungen in unterschiedlichsten Länder und Kulturen nie gerecht werden. Ich werde daher beides erst gar nicht erst versuchen.

Etwas einfacher ist es eine zahlenmäßige Bilanz meiner Weltreise zusammenzustellen; also quasi die buchhalterische Seite des Abenteuers. Nachfolgend habe ich ein paar Kennzahlen, basierend auf meinen Aufzeichnungen, zusammengestellt. Sie beantworten auch gleich die Frage, ob es eine schlanke Ausrüstung geben kann, die alle Einsatzbereiche abdeckt, also zum Beispiel Temperaturbereiche zwischen – 12 °C und + 42° C.

nagel-im-reifen

Dauer Weltreise:
12 Monate
Gesamtstrecke per Rad:
18.144 km
Gesamthöhenmeter per Rad:
109.188 m
Maximale Tageshöhenmeter:
3.055 m, 3.10.2013, Arica bis kurz vor Putre (Chile)
Höchster Punkt:
4.951 m über NN, 27.10.2013, Passhöhe Sol de Mañana (Bolivien)
Längste Tagesstrecke per Rad:
145 km, 9.5.2014, Otobe bis Suttsu (Hokkaido / Japan)
Tiefsttemperatur:
-12° C, 9.10.2013, Lago Chungara (Chile)
Höchsttemperatur:
42° C, 16.1.2014, Stanwell Park (Australien)
Anzahl Platten:
11
Anzahl Felgen- oder Speichenbrüche:
0
Anzahl Kettenwechsel:
3
Übernachtungen:
Gasthaus / Schiffskabine: 230
Zelt: 117
Privat: 14

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Website Cookies verwendet Mehr Informationen

Die Einstellungen auf dieser Website sehen den Einsatz von Cookies vor, um Dienste bereitzustellen und Zugriffe zu analysieren. Wenn Sie diese Website nutzen ohne die Cookie-Einstellungen an Ihrem Rechner zu ändern oder wenn Sie auf „ok“ klicken, dann erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet.

Schliessen (X)